Das Archiv Will Grohmann

Kurz nach dem Tod ihres Mannes, des einflussreichen Kunstkritikers Will Grohmann (1887-1968) konnte die Staatsgalerie Stuttgart von seiner Witwe Annemarie Grohmann, geb. Zilz aus Dresden, die umfangreiche Bibliothek und den schriftlichen Nachlass ihres verstorbenen Mannes, der seit 1948 viele Jahre in Berlin eine Hochschulprofessur an der HfBK innehatte, erwerben. Mit dem Ankauf verbunden war die großherzige Stiftung einiger wertvoller Aquarelle, Zeichnungen und Graphiken von Kandinsky, Kirchner, Klee, Miró u.a. aus Grohmanns Besitz, die sich in der Graphischen Sammlung der Staatsgalerie Stuttgart befinden. In ihrem Testament verfügte sie außerdem die Gründung einer Sitftung zur Förderung junger deutscher Künstler, die aus dem Erlös des Berliner Hauses und der Bibliothek finanziert werden sollte. Dieses Vermächtnis wird mit der Verleihung des »Annemarie- und Will Grohmann-Stipendiums«, das alle vier Jahre vom Land Baden-Württemberg in Baden-Baden vergeben wird, erfüllt.

Aktuell

Tanzende Schritte auf Wanderschaft: Richard Long...
...Workshop für Kinder ab 4 Jahren am Di 5. August, 10.30-13.30 Uhr. Anmeldung erforderlich! Mehr …

Sommerpause beim Studiendienst...
...im August findet in der Graphischen Sammlung kein Studiendienst statt. Der erste Termin nach der Sommerpause ist der 4. September. Danke für Ihr Verständnis!

Audio-Guide zur Sammlung...
... auch in Gebärdensprache ist für 5 Euro erhältlich. Die Audio-Führung für Kinder kostet 2,50 Euro.

Ab 20.5.2014 werden die Räume der »Italienischen Malerei« und Teile des »Schwäbischen Klassizismus« temporär wegen Baumaßnahmen geschlossen. Angebote für Kinder und Jugendliche Bildgalerie: Kunstvermittlung in Aktion Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Teilen

http://staatsgalerie.de/archive/grohmann.php | © Staatsgalerie Stuttgart