Friedensbilder in Europa 1450-1815: Kunst der Diplomatie - Diplomatie der Kunst

01.12.2012 – 07.04.2013

Frieden schließen und Frieden wahren sind zentrale Themen frühneuzeitlicher Geschichte. Die Ausstellung dokumentiert den Abschluss des Forschungsprojektes »Übersetzungsleistungen von Diplomatie und Medien«. Dr. Cornelia Manegold, die das Projekt betreut, forschte zu Bildern von Frieden und Friedensverträgen in deutschen und europäischen Sammlungen. Ihre Rolle in der Darstellung von Guter Regierung und von Friedensdiplomatie verdeutlichen die Bildberichte von Friedensschlüssen oder Porträts der Gesandten auf den europäischen Friedenskongressen. Es werden neben Werken aus der Graphischen Sammlung auch Leihgaben aus anderen Stuttgarter Institutionen zu sehen sein. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert das Vorhaben im Rahmen des Schwerpunktthemas »Übersetzungsfunktionen der Geisteswissenschaften« bis 2012.

Heute im Museum
24.07.14

12:45-13:15 Uhr
Bildbetrachtung
Kurzführung

14:30 Uhr
Kopie oder Original? Italienische Meister in der königlichen Sammlung
Kuratorenkurzführung

18:00 Uhr
Königliche Sammellust. König Wilhelm I. von Württemberg als Sammler und Förderer der Künste
Kuratorenführung

18:00 Uhr
Sonderzug aus Pankow. Gerhard Richter & Freunde
Themenführung

18:30 Uhr
Die Ecole de Paris und die Geburt der Moderne
Führung für Mitglieder der Freunde der Staatsgalerie

Ab 20.5.2014 werden die Räume der »Italienischen Malerei« und Teile des »Schwäbischen Klassizismus« temporär wegen Baumaßnahmen geschlossen. Angebote für Kinder und Jugendliche Bildgalerie: Kunstvermittlung in Aktion Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Teilen

http://staatsgalerie.de/ausstellung/vorabinfo.php | © Staatsgalerie Stuttgart