Fluxus!

›Antikunst‹ ist auch Kunst

01.12.2012 – 28.04.2013

FLUXUS steht für eine Initiative von Bildenden Künstlern, Musikern und Wissenschaftlern, die Anfang der 1960er Jahre mit geläufigen Vorstellungen von Kunst radikal brach. Die rebellische Grundeinstellung der beteiligten Akteure brachte absurde Performances, skurrile Objekte und humorvolle ›Events‹ hervor. Längst hat diese ›Antikunst‹ ihren Platz in den Museen gefunden. Und doch erweist sich der für FLUXUS charakteristische Versuch, die Grenzen zwischen Kunst und Alltag zu verwischen, als hochgradig spannungsvoll. Immer noch regen die vielseitigen Experimente mit unterschiedlichen Materialien und Ausdrucksformen zum Nachdenken über Kunst an. Im FLUXUS-Jubiläumsjahr 2012 widmet die Staats- galerie Stuttgart der Strömung und ihren Hauptvertretern eine umfassende Schau mit Exponaten aus dem Archiv von Hanns Sohm, das eine der weltweit bedeutendsten FLUXUS-Sammlungen beherbergt und sich seit 1981 im Besitz der Staatsgalerie befindet.

Heute im Museum
29.08.14

15:00 Uhr
Wollt ihr den König Wilhelm kennenlernen?
Kinderpraxisführung für Kinder ab 4 Jahren ohne Anmeldung

Aktuell

Das »Triadische Ballett« im Kammertheater am 25.11., 15 & 20 Uhr...
Gastspiel des Bayerischen Staatsballetts zum Auftakt der Schlemmer-Retrospektive in der Staatsgalerie. Vorverkauf ab 16.09. an der Museumskasse oder Online! Karten zu 95€ oder 6€ für die Live-Übertragung in den Vortragssaal der Staatsgalerie!

Sommerpause beim Studiendienst...
...im August findet in der Graphischen Sammlung kein Studiendienst statt. Der erste Termin nach der Sommerpause ist der 4. September. Danke für Ihr Verständnis!

Staatsgalerie on Facebook...
...besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite! Mehr …

Ab 20.5.2014 werden die Räume der »Italienischen Malerei« und Teile des »Schwäbischen Klassizismus« temporär wegen Baumaßnahmen geschlossen. Angebote für Kinder und Jugendliche Bildgalerie: Kunstvermittlung in Aktion Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Teilen

http://staatsgalerie.de/ausstellung/vorabinfo.php | © Staatsgalerie Stuttgart