Kunst-Links: Ausstellungen & Kunstmessen

Die ART COLOGNE ist eine Ausstellung für die Propagierung und den Verkauf international anerkannter moderner Kunst, an der hervorragende, überregional wirkende Galerien, deren Rang und Bedeutung internationalen Maßstäben standhalten, teilnehmen können. Die 47. Ausgabe der ART COLOGNE öffnet vom 19. bis 22. April 2013 in Köln ihre Tore.


Köln hat sich mit seiner zentralen Lage in Europa als Standort für eine Museumsmesse etabliert. Die EXPONATEC COLOGNE fokussiert mit ihrem jungen und innovativen Konzept die Schnittstelle zwischen Gegenwart und Zukunft, zwischen Anwender und Lösungsanbieter, zwischen Gespräch und Geschäft. Sie zeigte sich auch 2011 wieder als pulsierende Plattform voller Inspiration mit 247 Ausstellern aus 17 Ländern. 20. bis 22. November 2013


documenta ist zu einem alle fünf Jahre wiederkehrenden Schlüsselmoment geworden, an dem zeitgenössische Kunst gezeigt wird und sich an Kunst und ihrem Verhältnis zur Welt interessierte Menschen begegnen, um die Lage zu analysieren und Ein- und Ausblicke auszutauschen. documenta 14 öffnet ihre Türen für die Öffentlichkeit am Samstag, den 10. Juni 2017.


Die art KARLSRUHE feiert 2013 ihr 10-jähriges Bestehen. Mit über 48.000 Kunstsammlern und Kunstfreunden, sowie hervorragenden Umsatzergebnissen, hat sich die art KARLSRUHE somit zu einer der wichtigsten Kunstmessen entwickelt. 7. bis 10. März 2013


Die 300 führenden Galerien aus allen Kontinenten zeigen Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts, von den Klassikern des letzten Jahrhunderts bis zum neusten Kunstschaffen. 13. Juni bis 16. Juni 2013


Die Biennale di Venezia ist eine seit 1895 zweijährlich stattfindende internationale Kunstausstellung in Venedig. Der Hauptschauplatz sind die Giardini im Stadtteil Castello, wo sich 28 Länder in ihren nationalen Pavillons präsentieren. Mehrere Dutzend anderer Staaten, die auf diesem Areal keinen eigenen Pavillon erbaut haben, stellen während der Biennale in über dem gesamten Stadtgebiet verstreuten, angemieteten Räumlichkeiten aus. Unabhängig von den Länderrepräsentationen gibt es im Arsenale eine durch Kuratoren zusammengestellte Themenausstellung. Zur Biennale gehören auch die Filmfestspiele von Venedig, die Festivals für Musik, Theater und Tanz, sowie die zweijährlich alternierend zur Kunstbiennale stattfindende Architekturbiennale. 28. August - 25. Nov. 2012


Die Frieze Art Fair ist eine von den Herausgebern der Kunstzeitschrift Frieze, Amanda Sharp und Matthew Slotover, ins Leben gerufene Messe für zeitgenössische Kunst, die seit 2003 jährlich Mitte Oktober in einem Festzelt am Rande des Londoner Regent’s Park veranstaltet wird. 11. bis 14. Oktober 2012


Ende der 1960er-Jahre erwarb die Staatsgalerie ein großes Konvolut an Arbeiten aus der Sammlung Borst. Der Raum 35 ermöglicht nun den Einblick in die Vielfalt der Sammlung und deren Geschichte. Dort sind ausgewählte Meisterwerke der Klassischen Moderne, z.B. von Max Beckmann, Willi Baumeister, Andre Derain, Ferdinand Hodler, Paul Klee, Paula Modersohn-Becker und Ernst Ludwig Kirchner zu sehen. Hinzu kommt eine ausführliche Dokumentation der Kunstsammlung des Stuttgarter Industriellen Hugo Borst (1881-1967), die sich bis zu seinem Tod in den öffentlich zugänglichen Galerieräumen von »Haus Sonnenhalde« am Gähkopf befand. Im Zuge dessen weisen wir auf die Publikation seiner Enkelin Sigrid Borst hin.


Lange Nacht der Museen, Staatsgalerie 17. März 2007 Bereits seit Mitte der Neunziger Jahre arbeitet der Medienkünstler Wolf Nkole Helzle unentwegt an der Erweiterung eines besonderen Archivs. Ob in Europa, Afrika oder Asien - ob in einer Kunstausstellung, in einer Kirche oder auf der Straße - an all diesen Orten luden ein Stuhl, eine Lampe, ein schwarzer Hintergrund und eine Kamera Gäste, Besucher und Passanten zu einem kurzen Fototermin. Auf diese Weise entstehen aber weder "Kniestücke", Hüft- oder Brustbilder, sondern nahsichtige Kopfbilder mit aller Konzentration auf die Physiognomie. Wesentlich ist allein das Gesicht. Zunächst an einen Rechner weitergegeben, dessen besondere Software das Verhältnis von Augen, Nase und Mund bestimmt, gelangt schließlich Portrait für Portrait auf eine großformatige Leinwand. Der bannenden Frontalität dieser Gesichter gesellen sich die fließenden Bilder des Übergangs, bemerkenswerte Zwischenstadien, die sich durch das Verfahren des "Morphens" ergeben. Denn so wie das Gesicht des Einzelnen durch den Akt des Fotografierens aus der Menge hervortrat, so kehrt es auch wieder in diese zurück und durchläuft dabei momenthafte nicht selten bizarre Verwandlungen, in denen das Gemeinsame und das Trennende eigentümlich nah beieinander liegen. Im Spannungsfeld von Individuum und Kollektiv ist es die besondere Vielfalt und Unverwechselbarkeit der individuellen Physiognomie, die immer wieder von Neuem fasziniert. An die 20.000 Portraits sind es, die sich bislang in Wolf Helzles weltweit angelegtem kommunikativen MedienKunstStück gleichberechtigt begegnen - eine gigantische Zahl und dennoch nur ein winziger Bruchteil des großen unüberschaubaren Ganzen.

Heute im Museum
23.10.14

14:30 Uhr
Die Rolle des Hofgemäldeinspectors Heinrich Gaudenz von Rustige
Kuratorenkurzführung

18:30 Uhr
Königliche Sammellust. König Wilhelm I. von Württemberg als Sammler und Förderer der Künste
Junge Freunde Staatsgalerie

19:30 Uhr
»Preisend mit viel schönen Reden...« Galeriekonzert im Vortragssaal der Staatsgalerie
Konzert

Aktuell

Die Räume 34-42 sind derzeit geschlossen!
Die Räume 34-42 im OG Stirling-Bau sind wegen Umhängung geschlossen. Wir bitten um Verständnis!

Das »Triadische Ballett« im Kammertheater am 25.11.2014
Die Karten für das Gastspiel des Bayerischen Staatsballetts sowie deren Live-Übertragung in den Vortragssaal der Staatsgalerie sind ausverkauft!

Mit der Bahn zu Oskar Schlemmer...
...mit dem Sparpreis Kultur innerhalb von 3 Tagen zur Ausstellung "Oskar Schlemmer" und zurück. Ab 39 EUR. Bis zu vier Mitfahrer sparen jeweils 10 EUR. Erhältlich unter www.bahn.de/kultur Mehr …

Ausstellungseite Oskar Schlemmer Ab 20.5.2014 werden die Räume der »Italienischen Malerei« und Teile des »Schwäbischen Klassizismus« temporär wegen Baumaßnahmen geschlossen. Angebote für Kinder und Jugendliche Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Teilen

http://staatsgalerie.de/kunstlinks/index.php | © Staatsgalerie Stuttgart