Gaspare Traversi (1722?–1770)
»Die Operation«

um 1753/54, Öl auf Leinwand

Traversis Prägung in Neapel ist unübersehbar und er gehört zu den außergewöhnlichsten italienischen Malern seiner Epoche. Obwohl er seit etwa 1750 in Rom lebte und arbeitete, zählt er zu den herausragenden Künstlern des neapolitanischen Settecento.

Vor allem schätzte man ihn als Meister des Genres. Er beobachtet seine Zeitgenossen mit verstecktem Humor und beißender Ironie, wobei sein psychologisches Einfühlungsvermögen die »kleinen« Leiden der Mitmenschen aufdeckt. Geheime Wünsche, Hoffnungen und Verhaltensweisen von bourgeoisen Neureichen und Parvenüs werden entlarvt.

Die Operation vollzieht sich hier in der Intimität eines privaten Ambientes. Traversis Sicht auf die Gesellschaft ist derjenigen von Giuseppe Maria Crespi in Bologna, Pietro Longhi in Venedig oder auch derjenigen von William Hogarth ähnlich. Seine Gemälde erlauben bereits einen komödiantenhaft eigenwilligen, heiteren Blick auf die Epoche der Aufklärung. Mit Recht konnte man daher gerade zu Traversis »Operation« bemerken: Es hätte durchaus »von Diderot in Auftrag gegeben, aber von Chardin gemalt« sein können. [ Rv ]

Heute im Museum
26.10.14

11:00 Uhr
Am Saum von Zeit und Raum - Frank Stella und Bridget Riley im Vergleich
Themenführung

15:00 Uhr
Königliche Sammellust. König Wilhelm I. von Württemberg als Sammler und Förderer der Künste
Ausstellungsführung

Bitte beachten Sie

Bei rund 5.000 Gemälden & Plastiken, 400.000 Graphiken und rund 150.000 Archivalien können wir selbstverständlich immer nur eine Auswahl unserer Werke präsentieren. Daher kann es durchaus vorkommen, dass Sie ein bestimmtes Werk bei Ihrem Besuch nicht ausgestellt finden, auch wenn es hier zu sehen ist. Falls Ihr Besuch im Museum nur einem bestimmtem Werk gilt, informieren wir Sie gerne vorab unter 0711 . 470 40-250 oder per E-Mail.

Ausstellungseite Oskar Schlemmer Ab 20.5.2014 werden die Räume der »Italienischen Malerei« und Teile des »Schwäbischen Klassizismus« temporär wegen Baumaßnahmen geschlossen. Angebote für Kinder und Jugendliche Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Teilen

http://staatsgalerie.de/malereiundplastik/ita_rundg.php | © Staatsgalerie Stuttgart